Schnellkontakt
Bereich wählen:

Viola Japes

Assistenz der Geschäftsführung

Dipl.-Wirt.-Ing. Maximilian Munk

Geschäftsführer

M.Sc. Patrick Giurgiu

Projektmanagement / Netzwerk- & Trägervereinskoordination

M.Sc. Eduard Haberkorn

Leitung CAE

Christoph Stötzel

Leitung Umformtechnik

Dr.-Ing. Stefan Kurtenbach

Leitung Prozess-/Technologieentwicklung & Forschungsprojekte

Dipl.-Ing. Andreas Gusenko

Leitung Fügetechnik

B.Sc. Frederik Picker

Leitung Validierung (Testing & Labor)

B.Sc. Frederik Picker

Leitung Validierung (Testing & Labor)

Lars Dreier

Leitung Messtechnik

Events & Seminare
Veranstaltung / Seminar wählen:

Neben zukunftsweisenden Trendthemen wie Neuheiten in der Elektromobilität und den alternativen Antrieben Wasserstoff / Brennstoffzellen soll die Veranstaltung dem Wissensaustausch dienen und zur organisationsübergreifenden Kooperation anregen.

Jetzt anmelden Alle Seminare
Newsletter Anmeldung

Verbundprojekte

Praxisnahe Forschung & Entwicklung

Verbundprojekt TraFaltA

Transformation der Fertigungstechnik: alternative Antriebskonzepte

Die Automobilzulieferer fertigen eine Vielzahl an Komponenten des Antriebssystems, vornehmlich etablierter, in großen Stückzahlen hergestellter Verbrennungsmotoren (ICE: internal combustion engine). Die Bauteile und Komponenten umfassen dabei u.a. Motoren und Getriebeteile, Kraftstoffsysteme, das Abgassystem und Komponenten zur aktiven und passiven Kühlung wärmebelasteter Elemente. Ein moderner Verbrennungsmotor besteht aus ca. 1400 Einzelteilen (inkl. Getriebe), ein Elektromotor aus ca. 200 Teilen.

Produkte und Werkstoffe für Komponenten der ICE sind in den jeweiligen Unternehmen etabliert und in unterschiedlicher Tiefe durchdrungen. Alternative Antriebskonzepte stellen allerdings z.T. neuartige Forderungen an Fertigungsprozesse und Werkstoffe. Dieser Herausforderung begegnet das Verbundprojekt TraFaltA.


Projektinhalte:

Folgendes Ziel verfolgt das gemeinsame Projekt:

  • Recherche zukünftiger Märkte für kleine und mittelgroße Umformteile und der zu adressierenden regulatorischen und technologischen Herausforderungen sowie Entwicklung von Lösungsstrategien

Folgender Nutzen ergibt sich für die Teilnehmer durch die Ergebnisse:

  • Überblick Überblick der potentiellen Produkte und Produktgruppen im Bereich alternativer Antriebstechniken mit dem Schwerpunkt Brennstoffzelle
  • Neue Fertigungsstrategien für agile Produktion
  • Regelmäßige Diskussionen und Austausch im Expertenkreis
  • Gemeinsame Gestaltung von ausgewählten Projektinhalten

Organisation:

Projektbeginn:
2. Quartal 2022

Projektlaufzeit:
12 Monate

Projektkosten:
8.900,- EUR zzgl. MwSt.

Ihr Ansprechpartner:

 

Dr.-Ing. Stefan Kurtenbach

Leitung Prozess-/Technologieentwicklung & Forschungsprojekte

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert