Schnellkontakt
Bereich wählen:

Viola Japes

Assistenz der Geschäftsführung

Dipl.-Wirt.-Ing. Maximilian Munk

Geschäftsführer

M.Sc. Patrick Giurgiu

Projektmanagement / Netzwerk- & Trägervereinskoordination

M.Sc. Eduard Haberkorn

Leitung CAE

Christoph Stötzel

Leitung Umformtechnik

Dr.-Ing. Stefan Kurtenbach

Leitung Prozess-/Technologieentwicklung & Forschungsprojekte

Dipl.-Ing. Andreas Gusenko

Leitung Fügetechnik

B.Sc. Frederik Picker

Leitung Validierung (Testing & Labor)

B.Sc. Frederik Picker

Leitung Validierung (Testing & Labor)

Lars Dreier

Leitung Messtechnik

Events & Seminare
Veranstaltung / Seminar wählen:

Neben zukunftsweisenden Trendthemen wie Neuheiten in der Elektromobilität und den alternativen Antrieben Wasserstoff / Brennstoffzellen soll die Veranstaltung dem Wissensaustausch dienen und zur organisationsübergreifenden Kooperation anregen.

Jetzt anmelden Alle Seminare
Newsletter Anmeldung

Fakten & Historie

Das acs in Zahlen

Das acs in Zahlen

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

28

Mitarbeiter

> 1000

Projekte

Attendorn

Südwestfalen

15 Mio. EUR

Anlageninvest.

2011

Gründung

Mit 12 Gesellschaftern wurde im Januar 2011 die Automotive Center Südwestfalen GmbH gegründet.

2012

Beitritt in den Gesellschaftskreis

Mit dem Beitritt von Dörken MKS-Systeme und Gerhardi Kunststofftechnik, verstärkte sich der Gesellschaftskreis des Automotive Center Südwestfalen im Oktober 2012.

2013

Bezug des Technikums

Im Juni 2013 wurde das Technikum am Standort Attendorn bezogen.

2013

Offizielle Eröffnung

Die offizielle Eröffnung fand dann schließlich im Juli 2013 statt. Gemeinsam mit der Eröffnung begann die anschließende Projektarbeit.

2014

100. Mitglied des Trägervereins

Bereits im Juli 2014 wurde das 100. Mitglied des Trägervereins begrüßt.

2015

Erstzertifizierung nach ISO 9001

Die Erstzertifizierung nach ISO 9001 wurde im Mai 2015 ausgestellt.

2017

Beitritt Mubea in den Gesellschaftskreis

Der Gesellschaftskreis erweiterte sich im Mai 2017 durch den Beitritt Mubeas.

2018

Start BMWi Förderprojekt OSFIT - Einstieg in den F&E-Bereich Aviation

Das acs erhält den Zuschlag für das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Verbundprojekt OSFIT(One Shot Fully Integrated Thermoplastic Frame). Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Umform-, Spritzgieß- und Handlingsprozesses für großflächige TP-Tapes sowie Erstellung eines thermoplastischen Rumpfelementes eines Flugzeugspantes als Technologiedemonstrator.

Zu technischen Realisierung wird die Servopresse im acs um einen großformatiges Infrarot-Strahlerfeld zur Erwärmung der TP-Tapes (Organobleche) ergänzt.

Als weitere Verbundpartner sind die Premium AEROTEC GmbH (Augsburg), das Institut für Verbundwerkstoffe GmbH (Kaiserslautern), die Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV (Augsburg) und das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung IFAM (Stade) am bis zum Jahr 2021 laufenden Forschungsprojekt beteiligt.

2018

Start BMBF Förderprojekt AMITIE

Das acs erhält den Zuschlag für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Verbundprojekt AMITIE (Adaptive multimodale in-line Inspektion faserverstärkter Thermoplaste im Automobilen Leichtbau).

Als weitere Verbundpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (München), Silicon Radar GmbH (Frankfurt/Oder), MPA Technology GmbH (Burbach) und KIRCHHOFF Automotive Deutschland GmbH (Attendorn) am bis zum Jahr 2021 laufenden Forschungsprojekt beteiligt.

2018

Erweiterung des Bereichs Messtechnik um den Kompetenzbereich Formänderungsanalyse (GOM ARGUS)

Das acs ergänzt das Portfolio im Bereich Messtechnik um den Kompetenzbereich Formänderungsanalyse und wird damit erster externer Technologiepartner für das System ARGUS der Firma GOM.

2018

Erfolgreiche Rezertifizierung nach DIN ISO 9001

Die Rezertifizierung nach ISO 9001:2015 wird erfolgreich durchgeführt.

2020

Start BMWi Förderprojekt AVAIL

Das acs erhält den Zuschlag für das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Verbundprojekt AVAIL (Automotive Verfahren und autonome Prozesse für metallische Luftfahrtbauteile).

Als weitere Verbundpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (München), Premium AEROTEC GmbH (Augsburg) Airbus Operations GmbH (Hamburg) und das Helmholtz-Zentrum Geesthacht, MPA Technology GmbH (Burbach) und KIRCHHOFF Automotive Deutschland GmbH (Attendorn) am bis zum Jahr 2023 laufenden Forschungsprojekt beteiligt.

Ihre Ansprechpartnerin:

 

Viola Japes

Assistenz der Geschäftsführung

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert